Resultate und Spielberichte

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

AFC Dragons Emmen

  

  

 

  7  -  6 

 

  

  

Langenthal Invaders

03.10.2020, 18:00, Zuhause

Erster Sieg

Im zweiten Heimspiel der Saison waren die Langenthal Invaders zu Gast bei uns in der Drachenhöhle. Wir durften den Ball in der ersten Halbzeit nach dem Kick der Invaders returnen und unser Returner Noel Blättler konnte den Ball dank gutem Blocking bis zur 35 Yard Linie tragen. Unsere Offensive startete ebenfalls stark in das Spiel und konnte bereits im ersten Drive einige First Downs erzielen. Der Drive wurde mit einem Fieldgoalversuch beendet der leider scheiterte. Anschliessend durfte die Invaders Offensive auf den Platz, welche aber von der gut eingestellten Defensive der Dragons nach zwei First Downs gestoppt werden konnte. Der zweite Drive der Dragons Offensive konnte starten und man konnte vor allem durch gute Laufspiele von Livio Haller und Nico Schmid wieder einiges an Yards erzielen. Allerdings blieb auch dieser Drive ohne Punkte und Marcel Frei puntete den Ball wieder zu den Invaders zurück. Die Offensive der Invaders konnte in diesem Drive einiges an Yards erzielen, was an ihrem nun besser werdenden Passspiel lag. Trotz alledem konnte auch dieser Angriff wieder Punktlos gestoppt werden. Im nächsten Drive der Dragons stand auch bereits der erste Seitenwechsel an, leider blieb auch dieser Drive Punktelos. Durch einen abgefälschten Punt gelang es den Invaders in einer guten Feldposition zu starten. Anschliessend konnte durch eine Unaufmerksamkeit in der Passverteidigung der Dragons ein grosser Raumgewinn erzielt werden, welcher die Invaders bis an die 5 Yard Linie vor die Endzone brachte. Die Invaders nahmen das Geschenk dankend an und liefen mit einem Run in die Endzone. Die anschliessende Two-Point-Conversion konnte gestoppt werden. Jetzt nahm das Spiel fahrt auf und die Dragons Offensive war wieder am Zuge. Trotz Rückstand blieb man voll konzentriert und konnte mit einem starken Drive der Offensive antworten. Leider wurde dieser Drive wieder nicht mit Punkten belohnt. Aber lange musste man nicht mehr warten, dank der guten defensiven Arbeit der Dragons wurden die Invaders schnell gestoppt und die Offensive durfte noch einmal in der ersten Halbzeit ihr Können unter Beweis stellen. Nach einigen guten Läufen zu Beginn des Drives, gelang es Kevin Buholzer durch die Mitte der Invaders zu entkommen und bis in die Endzone zu laufen. Nun stand es unentschieden und durch den anschliessenden PAT (Point after Touchdown) welcher von Luca Salamina (Kicker) und Manuel Koch (Holder) verwandelt wurde, konnte man zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in Führung gehen. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit wurde von den Invaders mit einem Drive über 20 Yards und einem anschliessenden Punt eröffnet. Die Offensive der Dragons konnte ebenfalls wieder einiges an Yards erkämpfen, musste aber dank der stark spielenden Defensive der Invaders wiederum Punten. Der zweite Drive der Invaders führte diese bis an die 30 Yard Line der Dragons, wo man sie allerdings stoppen konnte. Nach einem guten Punt der Invaders und einem Fehler des Punt Teams, schafften es die Invaders an der 5 Yard Linie der Dragons wieder in Ballbesitz zu kommen. Doch die Defensive der Dragons lief zur Höchstform auf und wehrte alle vier Versuche der Invaders ab. Besonders in Erinnerung bleibt uns der selbstlose Einsatz der Defensiveline rund um Manuel Waser, welche die Inside Runs der Invaders immer wieder mit ganzem Körpereinsatz stoppten. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend. Zuerst gelang es der Defensive der Dragons durch Oliver Zwahlen einen Passversuch der Invaders abzufangen, anschliessend marschierte die Offensive bis an die 15 Yard Linie der Invaders. Leider gelang es nicht den Fieldgoal versuch zu verwandeln. Anschliessend gelang es den Invaders mit einem guten Drive bis in die Hälfte der Dragons vorzustossen, allerdings entschieden sie sich dann für einen Punt. Der Defensive der Invaders gelang es dann allerdings, einen Fumble zu forcieren und so den Ball für ihre Offensive zurück zu gewinnen. Der Ball konnte durch den schnell reagierenden Linebacker Joel Rieble jedoch direkt nach dem ersten Snap der Offensive wieder zurückgewonnen werden. Nun war es an der Zeit für die erste Victory Formation der Dragons und das Spiel konnte mit zweimaligem Abknien beendet werden.

Ein Besonderer Dank am Ende des Matchberichts gebührt allen, welche uns auf unserem Weg in den Schweizer American Football unterstützen und unterstützt haben. Danke an das Team und die Coaches, welche alles gegeben habe. Und vielen herzlichen Dank an unser Medical Team und die Cheerleaders.

Vielen Dank speziell auch unseren Sponsoren und Unterstützern:

Gipser Maler Zihlmann GmbH, Malters

Soledor AG, Bubendorf

SAFS, Zürich

Franktastisch essen, Emmen

Doppelleu Boxer AG, Winterthur

sowie allen Gönnern und Helfern im Hintergrund.

 

Comments powered by CComment

Search